Gut zurück

Nach diesen unglaublich erlebnisreichen Tagen ist das LJO am 23. August wohlbehalten in Berlin gelandet.

Alle freuen sich auf ein Wiedersehen im September!

Das Programm wird wiederaufgenommen. Wir laden alle zu unseren Konzerten in M-V herzlich ein:

13.September 2014 19.30 Uhr Konzertkirche Neubrandenburg (mit Impressionen von der Reise)

Solist: Sebastian Noack

Karten: Ticketservice Neubrandenburg, Tel. 0395 55950

14. September 2014 16.00 Uhr Niendorf (Poel)

Solist Nikolay Borchev

Karten: Festspiele M-V, Tel. 0385 – 591 85 85

 

Programm

Carl Maria von Weber (1786-1826)

Ouvertüre aus „Der Freischütz“

Gustav Mahler (1860-1911)

Lieder aus „Des Knaben Wunderhorn“

Trost im Unglück – Das irdische Leben – Rheinlegendchen – Wo die schönen Trompeten blasen – Revelge

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

Konzert in der Philharmonie

Beim abschließenden Konzert der Reise in der Philharmonie von Ulan Bator, welches von der Deutschen Botschaft veranstaltet wurde, wacht Waldemar wieder über das Geschehen und über die Garderobenschlüssel, die hier ganz traditionell an Wirbelknochen hängen (einem vom Pferd bei der Männergarderobe und einem vom Kamel bei den Damen – was das wohl aussagen soll 😉 ). Auch hier reißt das LJO unter Dirigent Stanley Dodds und mit den Sängern Peter Schöne und seinem mongolischen Kollegen Bartan den ausverkauften Saal wieder zu Begeisterungsstürmen hin.

DSCF1512 DSCF1521 DSCF1632 DSCF1678 DSCF1764

Konzert in der „Riesenjurte“

Nach einem eher unorthodoxen Instrumententransport über die abenteuerlichen Straßenverhältnisse in der Mongolei, den das Schlagwerk allerdings überstand,

IMG_3138 IMG_3163

gab es dann eindrucksvolle Einblicke in das Nomadenleben (u.a. Bau einer Jurte) im Camp „Chingisiin Khuree“ samt seiner Großen Jurte.

IMG_3382 IMG_3265

IMG_3336 IMG_3368

Abends fand dann dort ein Konzert statt, bei dem auch einige Botschafter anwesend waren, denn die Große Jurte dient auch bei mongolischen Staatsempfängen als Ort der Begegnung. Höhepunkt war der spontane Auftritt eines Jungen aus dem SOS-Kinderdorf, der zu dem extra für die Reise komponierten Werk von Gerhard Tittel, in dem ein mongolisches und ein deutsches Volkslied verwoben werden, den Gesang des mongolischen Liedes beitrug. Im Anschluss gab es dann noch ein schönes Buffet im Sonnenuntergang, bei dem auch mongolische Spezialitäten probiert werden konnten.

DSCF1402 DSC03739 Orchester Jurte DSC03750 MongolentopfIMG_0057

Konzert Nairamdal

Das erste Konzert gab es im Theater von Nairamdal für die anderen Kinder im International Children Center; vor voll besetztem Haus wurden den Jugendlichen neben dem Orchestermaskottchen Waldemar auch die verschiedenen Instrumente eines Sinfonieorchesters vorgestellt. Das Konzert war dann auch der erste Einsatz unseres Baritons Peter Schöne mit einigen Liedern aus des Knaben Wunderhorn von Gustav Mahler.

DSCF1431 DSCF1448 DSCF1464 DSCF1493